Bardis vom sonnigen Auenland
unser treuer Begleiter

Crufts - Birmingham 2016

11.-13. März 2016: Im letzten Frühling hat Bardis den Europasieger Titel 2015 in Dortmund gewonnen. Bardis hat viel mehr erreicht, als wir uns je vorstellen konnten. Zumal von Anfang an kein Gedanke darauf verwendet wurde, dass er überhaupt auf Ausstellungen starten soll.

Durch den Gewinn des oben genannten Titels hat sich nun eine Möglichkeit eröffnet, von der viele Hundebesitzer in Deutschland ihr ganzes Leben träumen: Bardis hat die Qualifikation erhalten, auf der größten und ältesten Hundeschau der Welt, den Crufts 2016 in Birmingham, zu starten.

So haben wir die Anstrengung der 48-Stunden Reise auf uns genommen, um mit unserem Picardie Shepherd diese wunderbare, ursprüngliche Rasse vorzustellen.

Die Resonanz war großartig. Viele Besucher erkundigten sich nach dem Berger de Picardie. Alle waren begeistert von ihm. Selbst von 2 englischen Fachzeitschriften wurden wir angesprochen, die in einem Portrait die Rasse vorstellen wollen.

Auch wenn auf den Crufts, wie auf allen anderen Hundeshows gebürstet, geföhnt, geschnitten, sogar gefärbt und was sonst noch alles mit den Hunden angestellt wird, hoffen wir durch unser Auftreten ein klein wenig dazu beigetragen zu haben, "unsere" Rasse anderen Hundeliebhaber zu präsentieren.

Sicherlich wird der Picard kein Modehund werden wie der Border-Collie oder andere wunderbare Hunde, dafür ist er viel zu eigensinnig. Und das ist auch gut so. Modehund zu sein, tut einer Rasse mit Sicherheit nicht unbedingt gut, da bei steigender Nachfrage auch immer die Gefahr von schwarzen Schafen unter den Züchtern steigt. Von den Hundehaltern mal ganz abgesehen. So blieb auch der Run auf die Rasse nach Erscheinen des Films "Winn-Dixie - Mein zotteliger Freund" in Amerika wohl nur deshalb aus, weil alle dachten, dieser Hund sei eine Promenaden-Mischung. Glück gehabt!

Aber dennoch wäre es schön, den Picard nicht nur auf Spezialausstellungen zu präsentieren, sondern vermehrt auch auf großen Publikumsausstellungen. Die Rasse hat es verdient! Vielleicht sind unter den 23.000 gemeldeten Rassehunde auf den Crufts dann irgendwann mal mehr als 3 Vertreter der Rasse Picardie Sheapdog?

Die Verantwortung liegt dann natürlich noch um so mehr bei den Züchtern, die Rasse in ihrer ursprünglichen Form zu erhalten und gute Besitzer für die Hunde zu finden.